Krumeltee

-> Elektronik, Mikrocontroller und Retro-Computing <-

5V statt 3,3V I²C-Bus an mini2440, NGW100, STK1000, grasshopper, …

Posted by krumeltee - 22. August 2011

Da die meisten der bastlerfreundlichen DIP-I²C-Chips 5V Chips sind, stellt sich die Frage, wie man die an ein 3,3V Board bekommt.

Die Einfachste Lösung ist, nachzusehen ob die Datenleitungen des Prozessors 5V tolerant sind, wenn ja, dann den Bus 1:1 anschliessen, den Prozessor mit 3,3V versorgen, den Chip mit 5V.

Wenn dem nicht so ist, dann kann man einen Widerstand in die SDA Leitung packen oder einen Pegelwandler verwenden.

Ich habe an NGW100, Grasshopper und mini2440 einfach nur einen 51 Ohm Widerstand in die SDA Leitung gepackt und versorge die Chips mit 5V, gibt keine Probleme.

Ein passender Pegelwandler dafür wäre der PCA9515 von NXP.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: